Öffentliche Ausschreibungen
 
Fördermaßnahmen
 
Veranstaltungskalender
 
Verkauf von Ausstattung und Gegenständen
 
Verkauf Chronik Diera
 
Verkauf und Verpachtung von Grundstücken
 
Zugriffe auf www.diera-zehren.de

 
Sachbearbeiter/in Hauptamt


In der Gemeinde Diera-Zehren ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

eines/ Sachbearbeiter/im Hauptamt

als Elternzeitvertretung zu besetzen.

Das befristete Arbeitsverhältnis, auf Grundlage des Teilzeit- und Befristungsgesetzes, hat eine durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit von 30 Stunden.
Die Vergütung erfolgt nach TVöD (VKA).

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:
- allgemeine Verwaltungsaufgaben im Bereich des Hauptamtes
- Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege
- Versicherungsangelegenheiten
- Sicherheit und Ordnung
- gemeindlicher Vollzug
- Bußgeldangelegenheiten nach Ordnungswidrigkeitgesetz
- Erteilung von Sondergenehmigungen
- Kultur, Sport und Tourismus, Vereine, Museum

Das sind unsere Anforderungen:
- Abschluss: Verwaltungsfachangestellte/er (Fachrichtung Kommunlaverwaltung) mit Laufbahnbefähigung zum mittleren nichttechnischen
  Verwaltungsdienst oder vergleichbarer Abschluss mit Kenntnissen im öffentlichen Recht
- wünschenswert: Erfahrungen in der Anwendung des HKR Doppik /KISA sowie Veranlagungsmodulen
- sícherer Umgang mit MS Offices
- Kenntnisse im allgemeinen Verwaltungsrecht / Kommunalverwaltung
- sehr gute EDV-Kenntnisse, technisches Vorstellungsvermögen
- Verhandlungsgeschick im Umgang mit Bürgern und Geschäftspartnern
- selbständige Arbeitsweise, Flexibilität, Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Sozialkompetenz, Bürgerfreundlichkeit
- sicheres Auftreten, gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
- PKW-Führerschein

Bitte richten Sie Ihre vollständige und aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (keine E-Mail) an die

Gemeindeverwaltung Diera-Zehren
Am Göhrischblick 1
01665 Diera-Zehren

Für Rückfragen erreichen Sie uns über 035267-55631

Bewerbungs- und Reisekosten im Rahmen der Bewerbung können nicht erstattet werden.
Eingereichte Bewerbungsunterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn der Bewerbung ein ausreichend frankierter Freiumschag beigefügt wurde.

Nieschütz, 04.10.2018