Amtliche Bekanntmachungen
 
Amtsblatt
Archiv
 
Öffentliche Gemeinderatssitzungen
 
EU-DLR
 
Ärzte
 
Entsorgung
 
Notdienste
Abwasseranlagen
Trinkwasserversorgung
 
Satzungen & Anträge
 
Schiedsstelle
 
Informationsangebote anderer Anbieter [Links]

 
Bürgerservice
 

In dieser Rubrik möchten wir Sie, lieber Bürger, mit allen wichtigen Informationen versorgen, die Ihren Alltag und den Umgang mit der Gemeinde erleichtern sollen. Hier finden Sie wichtige Termine, Notdienstnummern, das aktuelle Amtsblatt und einen Formularservice sowie viele weitere interessante Informationen.
 

Mitteilungen aus dem Bauamt

Das Bauamt stellt Ihnen hier das Formular für die Genehmigung einer Kleinkläranlage (KKA), Hinweise und ein Formular zur Beantragung eines Darlehns bei der Sächsischen Aufbaubank (SAB) zur Verfügung:

Skizze für zum Ausfüllen für KAA
Antrag Genehmigung Entwässerungsanlage
Skizze als Muster für KKA



Hinweis:

Der Erst- und Verlängerungsantrag zur wasserrechtlichen Erlaubnis -für den Betrieb einer Kleinkläranlage mit Ableitung ins Gewässer bzw. zur Versickerung- wird vom Landratsamt Meißen unter www.kreis-meissen.de(Service/Formulare/Kreisumweltamt/Antrag auf wasserrechtliche Genehmigung) zur Verfügung gestellt.

aktualisiert am 07.02.2017

Informationen zu Hochwasser und Starkregen - Vorsorge Treffen

Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA) stellt zum Thema „Hochwasser und Starkregen“ Informationsmaterial für die Bevölkerung, für Unternehmen und Behörden bereit. Im Einzelnen finden Sie hier Materialien zu folgenden Themen:

Gefahr durch Starkregen
Präventiver Hochwasserschutz Teil 1
Verkehrssicherung an Gewässern Teil 1
Verkehrssicherung an Gewässern Teil 2


10.11.2016

Öffentliche Bekanntmachung für die Gemeinde Diera-Zehren über Vorarbeiten im Sinne des § 44 EnWG zur geplanten Erdgasfernleitung EUGA

Die GASCADE Gastransport GmbH, Kassel, plant den Bau einer neuen Erdgasfernleitung mit dem Namen EUGAL (Europäische Gas-Anbindungsleitung), bestehend aus zwei Leitungssträngen mit einem Durchmesser von jeweils DN 1400, von der Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern, durch Brandenburg und Sachsen bis zur deutsch-tschechischen Grenze. Mit der EUGAL wird somit eine neue Erdgasinfrastruktur zwischen der geplanten Nord Stream 2 und dem Fernleitungsnetz des tschechischen Fernleitungsnetzbetreiber NET4GAS geschaffen, um zukünftig benötigte Transportkapazitäten für Erdgas bereitzustellen.

Der Bau und Betrieb einer solchen Erdgasfernleitung bedarf gemäß § 43 des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) der Planfeststellung. Für die Erstellung der Antragsunterlagen zum Planfeststellungsverfahren sind verschiedene Vorarbeiten gemäß § 44 EnWG durchzuführen, um die benötigten Fachunterlagen erstellen zu können. Zu diesen Vorarbeiten gehören insbesondere Vermessungsarbeiten, geologische Baugrunduntersuchungen sowie naturschutzfachliche Erfassungen. Mit den benannten Vorarbeiten wird in den nächsten Tagen vor Ort begonnen. Diese notwendigen Vorbereitungsmaßnahmen für das Planfeststellungsverfahren und für die technischen Verlegearbeiten werden voraussichtlich Mitte 2017 abgeschlossen sein.

Für den nördlichen Planungsabschnitt im Freistaat Sachsen (Landkreise Meißen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) ist die Landesdirektion Sachsen die zuständige Planfeststellungsbehörde: Landesdirektion Sachsen, Dienststelle Dresden, Stauffenbergallee 2, 01099 Dresden.

Die Arbeiten werden durch von der GASCADE Gastransport GmbH beauftragte Unternehmen ausgeführt. Die Unternehmen sind angewiesen, erforderliche Betretungen der Grundstücke äußerst schonend auszuüben. Etwaige, in diesem Rahmen entstehende, unmittelbare Vermögensnachteile werden in Geld entschädigt.

Mit diesen verfahrensnotwendigen Vorarbeiten wird nicht über die Ausführung der geplanten Erdgasfernleitung entschieden. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

GASCADE Gastransport GmbH
Kölnische Straße 108 - 112
34119 Kassel
Herr Marco Breiding
Telefon 0561 / 934-1367
E-Mail: marco.breiding@gascade.de

02.08.2016

Bekanntmachung der Sächsischen Tierseuchenkasse (TKT)

Die Sächsische Tierseuchenkasse (TKT) informiert darüber, dass alle Besitzer von Pferden, Rindern, Schweinen, Schafen, Ziegen, Geflügel, Süßwasserfischen und Bienen zur Meldung und Beitragszahlung bei der Sächsischen Tierseuchenkasse gesetzlich verpflichtet sind.
Hier finden Sie die amtliche Bekanntmachung als PDF-Dokument zum Download:

 

Bekanntmachung TKT
 

Mitteilung aus dem Hauptamt

Wichtige Informationen zur Genehmigung zum Abbrennen eines Lagerfeuers oder eines Feuerwerkes

Die Gemeinde Diera-Zehren ist für die Erteilung der Erlaubnis für das Abbrennen offener Feuer (Lagerfeuer) sowie für die Erteilung von Ausnahmengenehmigungen für den Erwerb und das Abbrennen pyrotechnischer Gegenstände der Klasse II außerhalb von Silvester und Neujahr (Feuerwerkskörper) zuständig.

Die Anträge sind unter Verwendung eines Formulars schriftlich bei der Gemeindeverwaltung Diera-Zehren spätestens zwei Wochen vor dem Abbrenntermin zu stellen. Das jeweilige Formular ist erhältlich in der Gemeindeverwaltung in Nieschütz und zu den Sprechzeiten in der Außenstelle der Verwaltung in Zehren bzw. kann von dieser Internetseite unter Bürgerservice/Satzungen&Anträge heruntergeladen werden.

Für die Erteilung einer Genehmigung müssen vorab unterschiedlich umfangreiche ordnungs-,  naturschutz- und forstrechtliche Belange geprüft werden. Aus diesem Grund können kurzfristig gestellte Anträge nicht immer bearbeitet werden. Ebenso führt die Abgabe unvollständig ausgefüllter Formulare mit fehlenden Angaben, z.B. Skizze für den Standort des Lagerfeuers, zur Verlängerung der Bearbeitungszeit.

Für die Erlaubnis werden folgende Verwaltungskosten erhoben: Lagerfeuer einmalig: 07,50 €, Lagerfeuer ganzjährig: 25,00 €.

21.07.2011, aktualisiert am 07.02.2017