Die Ortsteile ...
 
Geschichte der Gemeinde ...
... links der Elbe
... rechts der Elbe
 
Lage mit Übersichtskarte
 
Rückblick
1000 Jahre Zehren
800 Jahre Diera
Frühjahrshochwasser 2006
 
Statistik

 
„1000-Jahr-Feier“ Zehren


Das 1000-jährige Bestehen des Ortes Zehren wurde mit einer Festwoche am 18.-25. Mai 2003 begangen. Diesem Fest voraus ging eine intensive Vorbereitung in einer Arbeitsgruppe aus engagierten Bürgern die unter der Leitung des Bürgermeisters Friedmar Haufe gemeinsam die historische Entwicklung des Ortes aufgearbeitet hatten und den Ablauf der Festwoche gestalteten. Dem Bemühen dieser Arbeitsgruppe ist es zu verdanken, dass die Entwicklung des 1000-jährigen Zehrens in einer über 400 Seiten umfassenden Chronik niedergeschrieben werden konnte.

Unter der Schirmherrschaft des Landrates Arndt Steinbach wurde in dieser Woche mit zahlreichen Veranstaltungen der Ort gefeiert. In der Michaeliskirche Zehren fand die feierliche Eröffnung der Festwoche durch den Bürgermeister Friedmar Haufe statt. Die Geschichte des Ortes konnte in der "Ausstellung zur Zehrener Schul- und Heimatgeschichte" nachvollzogen werden - der Vortrag zur "Frühgeschichte von Zehren und den Anfängen des Kirchenwesens im Meißner Land" von Herrn Prof. Karlheinz Blaschke rundete den historischen Rückblick ab.

Das kulturelle Programm gestalteten die Vereine des Ortes mit; unterschiedliche musikalischen Darbietungen, so auch von Gerhard Schöne, fanden regen Zuspruch. Für unsere Senioren wurde ein Nachmittag mit einem bunten Programm gestaltet. Sehr viele Bürger und Interessierte besuchten die Filmvorführung des Filmes "Das große und das kleine Glück". Für diesen Film war Zehren im Jahre 1953 Drehort.

Auf den Festgelände im Hof der Schule war an den Abenden des Festwochenendes Musik und Tanz u.a. mit den "Oberländern" aus Wilthen angesagt und brachte viel Stimmung bis in die Nacht hinein.

In den Straßen des Ortes fand ein "Bauernmarkt" statt - organisiert vom Verein der Sächsischen Direktvermarkter. Er wird bereits traditionell im Tierpark Hebelei durchgeführt.

Flugbegeisterte hatten die Möglichkeit mit einem Hubschrauberrundflug das 1000-jährige Zehren "von oben" zu sehen.

Ein Höhenfeuerwerk vom Burgberg Zehren, dem Fundort der Reste der ersten Besiedlung Zehrens, begeisterte Jung und Alt.

Höhepunkt der Festwoche war unbestritten der große Festumzug am 25. Mai 2003. Bei strahlendem Sonnenschein und extrem sommerlichen Temperaturen wurde von Bürgern der gesamten Gemeinde die Geschichte des Ortes in Bildern wiedergegeben. Es entstand ein Festumzug mit vielen Bildern. Liebevoll gestaltet und mit viel Mühe vorbereitet sah man bunt geschmückte Wagen und Menschen in historischen Gewändern, die ganze Zeitepochen darstellten mit allen Höhen und Tiefen, die diesem Ort widerfahren sind. Die Gewerbetreibenden und Vereine des Ortes stellten sich vor -  ein buntes Treiben gab das Gestern und Heute des Ortes wieder. Unterstützung boten Vereine und Handwerker der umliegenden Orte und überelbischen Ortsteile der Gemeinde.
Die Straßen waren gesäumt von vielen Zuschauern aus nah und fern. Für alle Teilnehmer dieses Umzuges wird es sicherlich ein unvergessliches Erlebnis bleiben.

 
 

 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Bildmaterial von B. Hartung